Goldmann Reisen

M&M - Musik und Malerei in Hamburg

Seit ihrer Eröffnung im Januar 2017 ist die Elbphilharmonie ein Magnet für Musikliebhaber aus aller Welt geworden. Lange währte die Bauzeit des von den Architekten Herzog & de Meuron entworfenen Gebäudes, das kühn über der Speicherstadt zu schweben scheint. Längst ist „Elphi“ – wie die Hamburger sie liebevoll nennen – das neue Wahrzeichen der Hansestadt geworden. Das Konzerthaus ist aber nur ein neuer „Leuchtturm“ in einer überreichen Kulturszene: Die Kunsthalle Hamburg erstrahlt nach langer Restaurierung in neuem Glanz und präsentiert Schlüsselwerke der Malerei. Die Speicherstadt ist mittlerweile zum Unesco-Welterbe erklärt worden, und die wachsende Hafencity zieht viele kreative Köpfe an. Die Hamburgische Staatsoper und das international renommierte Hamburg Ballett des Choreografen John Neumeier setzten eigene Akzente im Musiktheaterbereich. Freuen Sie sich auf intensiven Kunstgenuss im maritimen Flair von Deutschlands Metropole des Nordens!

1. Tag (Mi): Willkommen in Hamburg! Ausstellung Amerika!

Am Vormittag Flug von Zürich nach Hamburg, Transfer zum Renaissance Hotel, direkt in der Innenstadt. Ein erster Spaziergang führt uns zum Jungfernstieg, der beliebten Flaniermeile Hamburgs an der Binnenalster. Am Nachmittag widmen wir uns der aktuellen Ausstellung Amerika! im Bucerius Forum. Die Schau versammelt vier Persönlichkeiten, die – jede auf ihre Weise – die visuelle Kultur der USA geprägt haben: Disney, Rockwell, Pollock und Warhol. Fast nie werden ihre Werke gemeinsam ausgestellt. Hier treffen Hochkultur und Popkultur, Kunstwille und Kommerz in vier ikonisch gewordenen Positionen kontrastierend aufeinander. Gemeinsames Abendessen in einem Gourmet-Restaurant, das sich in einem umgebauten Bankgebäude befindet.

Historische Giebelhäuser am Nikolaifleet

2. Tag (Do): Das Rathaus und ein Beethoven-Projekt

Das Hamburger Rathaus ist nicht nur der Sitz von Senat und Bürgerschaft, sondern auch eines der schönsten und imposantesten Gebäude der Hansestadt. Das Bauwerk – eines der Hauptwerke des Historismus in Deutschland – erinnert an ein Schloss mitten in der Innenstadt. Bei einer Führung durch das Rathaus sehen wir einige der prunkvollsten der insgesamt 647 Räume, darunter den Grossen Festsaal mit einer Länge von knapp 50 Metern und riesigen Wandgemälden sowie den Kaisersaal. Nur wenige Schritte entfernt hören wir in St. Jacobi, einer der fünf Hauptkirchen der Stadt, ein Vorspiel auf der berühmten Arp-Schnitger-Orgel. Diese Orgel ist eine der besterhaltenen Barockorgeln norddeutschen Typs und ein Kulturdenkmal unschätzbaren Ranges. Nach dem gemeinsamen Mittagessen können Sie fakultativ mit ihrem Reiseleiter den Spaziergang durch die Hamburger Innenstadt fortsetzen. Alte Kontorhäuser, moderne Büroarchitektur, Backsteinkirchen und die vielen pittoresken Kanäle – hier Fleete genannt – machen den Charme der Hansestadt aus. Am Abend erwartet uns eine Aufführung des Hamburg Balletts in der Staatsoper. Beethovens Eroica-Variationen und die komplette Dritte Sinfonie werden von John Neumeier zu einer Choreografie kombiniert. Neumeiers Stil hat weltweit Schule gemacht. Das Beethoven-Projekt ist eine furios getanzte Hommage an Beethovens Musik, die sowohl energiegeladene Ensembles als auch berührende solistische Momente auf die Bühne bringt.

Hamburgs Rathaus bei Nacht

3. Tag (Fr): Der Hamburger Hafen und die Elbphilharmonie

Der Hamburger Hafen ist einer der gigantischen Umschlagplätze für Güter aus aller Welt. Auf einer Hafenrundfahrt im Charterboot erfahren wir technische Details, begegnen hautnah imposanten Frachtschiffen und Luxuslinern, Lotsen, die Schiffe begleiten und einweisen. Bei genügend hohem Wasserstand geht die Fahrt auch durch die schmalen Fleete der Speicherstadt, Gemeinsames Mittagessen im beliebten Restaurant “Fischereihafen“ an der Elbe. Unser Programm Highlight: Heute am frühen Abend besuchen wir die Elbphilharmonie. Auf der grosszügigen Plaza geniessen wir den Blick auf den Hafen und die Stadtsilhouette mit ihren markanten Kirchtürmen. Es kommt Besuch aus Frankreich: Zu Gast in der Elbphilharmonie ist das Orchestre national de l’Opéra de Paris unter seinem Chefdirigenten Philippe Jordan. Wir hören Nina Stemme, eine der besten Wagner-Sängerinnen unserer Zeit, mit Richard Wagners Wesendonck-Liedern und Isoldes Liebestod. In der zweiten Konzerthälfte erklingt Sergej Prokofjews packende Ballettmusik aus Romeo und Julia.

Unesco-Welterbe Speicherstadt

4. Tag (Sa): Die Hamburger Kunsthalle und Mozarts Don Giovanni

Am Vormittag besuchen wir die Hamburger Kunsthalle. Sie gehört zu den bedeutendsten und grössten Kunstmuseen des Landes. Ihre erstklassige Sammlung reicht von mittelalterlichen Altären Meister Bertrams über Glanzstücke der Niederländer, Caspar David Friedrichs Ikonen der Romantik bis zu den Protagonisten der zeitgenössischen Kunst wie Gerhard Richter oder Neo Rauch. Gemeinsames Mittagessen. Am freien Nachmittag laden die vielen überdachten Galerien im Passagenviertel rund um unser Hotel zu einem Bummel ein. Fakultativ können Sie in der Speicherstadt auch das Miniatur Wunderland, die grösste digital gesteuerte Modelleisenbahnanlage der Welt, besuchen. Am Abend erleben wir in der Staatsoper eine Aufführung von Mozarts Don Giovanni in der neuen Inszenierung von Jan Bosse, die musikalische Leitung hat Adam Fischer. In welcher Gestalt wird uns Don Giovanni, das Urbild des Verführers, in Zeiten hitziger Debatten zwischen den Geschlechtern hier begegnen - als Kämpfer für die Libertinage oder als zwielichtiger Getriebener?

Hamburger Kunsthalle

5. Tag (So): Abschied von Hamburg

Sind Sie ein Frühaufsteher? Dann können Sie sich ab 5:00 Uhr in den Trubel des Hamburger Fischmarkts begeben, wo sich Nachtschwärmer, Fischhändler und Restaurant-Einkäufer ein Stelldichein geben. Alle anderen können ausschlafen und vielleicht eine sonntägliche Rundfahrt auf der Alster entlang der schönen Villenviertel unternehmen. Mittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich, Ankunft am Nachmittag.

Elbphilharmonie in der Hafen-City Hamburg

Bildnachweis

www.fotolia.com

Reisetermin

23. - 27. Oktober 2019
(5 Reisetage)

Reiseleitung

Timo Goldmann, Henrik Lange
Timo Goldmann
Henrik Lange


 

Leistungen

Flug von Zürich nach Hamburg und zurück
Bustransfer zum Hotel

4 Übernachtungen mit Frühstück in gehobener Hotelklasse

4 Mittag- bzw. Abendessen

Eintritte, Führungen, Hafenrundfahrt lt. Programm

3 Tickets für die Opern- und Konzertaufführungen in sehr guter Kategorie

Reiseliteratur

Mindestteilnehmerzahl: 12 / maximal 26

Reiserücktritts-Versicherung (fakultativ):
SFr. ab SFr. 78

Reiserücktritts-Jahresversicherung (fakultativ):
auf Anfrage

Preis pro Person im Doppelzimmer:
SFr. 2550
Preis pro Person im Einzelzimmer:
SFr. 2910