Goldmann Reisen

Silvester in Madrid

Beginnen Sie das neue Jahr 2019 mit uns in der spanischen Hauptstadt. Madrid hat nicht nur ein faszinierendes, an Bauwerken verschiedener Epochen reiches Stadtbild, sondern besitzt auch einige der bedeutendsten Kunstsammlungen Europas. Exakt im Zentrum seines Königreichs lag das Dorf, in das Philipp II. im 16. Jahrhundert seinen Herrschersitz verlegte. Und Madrid avancierte im „Siglo de Oro“ zur blühenden Hauptstadt eines weltumspannenden Reiches. Durch den Schriftsteller Miguel de Cervantes und den Maler Diego Velázquez gingen von Madrid wichtige Impulse für die spanische Literatur und Kunst aus. Neben dem weltberühmten Museo del Prado besuchen wir auf unserer Reise die Sammlung Thyssen-Bornemisza und das Centro de Arte Reina Sofía, wo Picassos Guernica zu sehen ist. Die Millionen-Metropole von heute ist modern und aufregend, ein Mekka für Kunst- und Musikfreunde, krisenerprobt, fussballbegeistert und voller Leben auf schönen Plätzen. Als musikalisches Highlight erleben wir eine Aufführung von Giacomo Puccinis Oper La Bohème im renommierten Madrider Opernhaus, dem Teatro Real.

1. Tag (Sa): Bienvenido a Madrid!

Vormittags Flug von Zürich nach Madrid und Transfer zu unserem zentral gelegenen Hotel. Ein erster Spaziergang führt von der Puerta del Sol, dem Ausgangspunkt für die in alle Landesteile führenden Strassen zur Plaza Major, einem der zentralen Plätze des Madrider Lebens. Dieser im 17. Jahrhundert errichtete Platz ist einer der schönsten des Landes und zeichnet sich durch seine bemerkenswerte Geschlossenheit aus. In den Gassen zwischen den Kirchen San Isidro und San Andrés reiht sich eine Tapas-Bar an die andere. Wie wäre es mit einem Cava zum Apéro? Gemeinsames Abendessen in einem Madrider Traditionsrestaurant. 4 Übernachtungen im Hotel Eurostars Plaza Mayor.

2. Tag (So): Museo del Prado und Puccinis La Bohème

Heute besuchen wir den Prado, Madrids weltberühmte Gemäldegalerie. Die Sammelleidenschaft der Monarchen aus den Häusern Habsburg und Bourbon führte zu einem Museum der Superlative. Zunächst widmen wir uns der Malerei des „Siglo de Oro“, vertreten durch den genialen und vielseitigen Velázquez, den „Maler der Mönche“ Zurbarán, den Naturalisten Riberas und den Genremaler Murillos. Die weltgrösste Goya-Sammlung gibt einen hervorragenden Überblick über das Schaffen des letzten grossen Malers Spaniens vor der Moderne. Mit Tizian lernen wir den ersten nicht-spanischen Hofmaler kennen; sein Schüler El Greco führt uns in die Welt des Manierismus. Den Abschluss unseres Rundgangs bilden die schönsten Gemälde der deutschen, niederländischen und flämischen Abteilung: Wir sehen Meisterwerke von Dürer, Bosch, Brueghel, Rubens und van Dyck. Danach haben wir uns eine Mittagspause verdient! Der Nachmittag ist frei, vielleicht für einen Spaziergang im Retiro-Park oder einen Einkaufsbummel durch die Calle Fuencarral. Am Abend erleben wir im Teatro Real eine Aufführung von Giacomo Puccinis Oper La Bohème.

3. Tag (Mo): Stadtrundfahrt und Silvester-Abend

Madrid ist eine Stadt der Gegensätze; neben den Kirchen und Palästen des „Siglo de Oro“ prägen vor allem die prunkvollen Bauwerke des 19. und frühen 20. Jahrhunderts das facettenreiche Stadtbild. Unsere Stadtrundfahrt führt uns zur Kathedrale und zum Königlichen Palast, weiter durch die Gran Via mit ihren Kaufhäusern und Kinopalästen im Broadwaystil. An der Plaza de la Cibeles befinden sich der gleichnamige Brunnen mit der griechischen Göttin Kybele auf ihrem von Löwen gezogenen Wagen und der Palacio de Comuncaciones-Correos, ein Riesenpalast im Zuckerbäckerstil. Über die Flaniermeile Paseo del Prado gelangen wir weiter zum Bahnhof von Atocha, dessen alte Schalterhalle in einen tropischen Palmengarten verwandelt wurde. Das Kunstzentrum Reina Sofia besitzt eine exzellente Sammlung moderner spanischer Malerei mit Werken von Dalí, Miró, Juan Gris und Antoni Tàpies. Hauptattraktion ist Picassos Jahrhundertwerk Guernica. Der weitere Nachmittag ist frei. Den Silvesterabend begehen wir wie die Spanier mit einem schmackhaften Abendessen. Um Mitternacht stossen wir auf das neue Jahr an. Übrigens: In Spanien ist es Brauch, zu jedem Glockenschlag des Silvesterläutens eine Weintraube zu verzehren und sich dabei etwas zu wünschen. Das bringt Glück im neuen Jahr!

4. Tag (Di): Neujahrstag im stolzen Toledo

Unser Neujahrsausflug führt nach Toledo. Schon die Lage auf einem vom Tajo umflossenen Granitfelsen ist imponierend: Beim Umfahren der Stadt geniessen wir den Blick von allen Seiten. Dass sich im Toledo des Mittelalters Orient und Okzident begegneten, lässt sich noch heute im Stadtbild ablesen. Auf unserem Rundgang besuchen wir die gotische Kathedrale, eine der grössten Kirchen Spaniens, die am Ort der maurischen Hauptmoschee errichtet wurde. Die Kunstsammlung in der Sakristei ist ein „Prado im Kleinen“. In Santo Tomé sehen wir El Grecos Meisterwerk Das Begräbnis des Grafen von Orgaz. Anschliessend schlendern wir durch das ehemalige Judenviertel Judería. In der Synagoge Santa María la Blanca begegnet uns der dekorative Mudéjar-Stil, in dem sich maurische, jüdische und christliche Tradition verbinden. Die Klosterkirche San Juan de los Reyes hatten die katholischen Könige einst als ihre Grabstätte geplant. Wer noch ein Souvenir braucht: Toledo ist bekannt für sein „Mazapán“. Rückfahrt nach Madrid und Abendessen im Hotel.

5. Tag (Mi): Abschied von Madrid

Der Vormittag ist frei, vielleicht für einen Einkaufsbummel oder einen Besuch im neuen Kulturzentrum CaixaForum, einem spektakulären Bau des Architekturbüros Herzog & de Meuron mit Café und hängendem Garten. Wen es noch einmal in Museum zieht, kann unseren Reiseleiter in die Sammlung Thyssen-Bornemisza begleiten. Hier erleben wir einen Querschnitt durch die Geschichte der europäischen Malerei; bestens vertreten sind französische Impressionisten. Mittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich. Ankunft gegen 18 Uhr.

Bildnachweis

Reisetermin

29. Dezember 2018 - 2. Januar 2019
(5 Reisetage)

Reiseleitung

Uwe Zenner
Uwe Zenner

Leistungen

Flug von Zürich nach Madrid und zurück

Ausflüge und Transfers
im bequemen Reisebus

4  Übernachtungen  mit  Frühstück
in  gehobener  Hotelklasse

4  Mittag-  bzw.  Abendessen, 
darunter  1  Silvesterdinner

1  Ticket  für  die  Opernaufführung 
in  guter  Kategorie  

Eintritte und Führungen  lt.  Programm

Reiseliteratur

Mindestteilnehmerzahl: 12 / maximal: 25

 

Reiserücktritts-Versicherung
(fakultativ): ab SFr. 65

Reiserücktritts-Jahresversicherung
(fakultativ): auf Anfrage

 

Preis pro Person im Doppelzimmer
SFr. 2360
Preis pro Person im Einzelzimmer
SFr. 2730