Goldmann Reisen

Sommer in Berlin und Brandenburg

Berlin ist gerade im Sommer eine ausgesprochen grüne und lebenswerte Grossstadt mit einem attraktiven Umland. Auf unserer Sommerreise nach Berlin und in das die Hauptstadt umgebende Bundesland Brandenburg möchten wir Sie einladen, eine Reihe beeindruckender Schöpfungen der Garten- und Baukunst kennenzulernen. Berlin vom Wasser aus erleben wir zu Beginn unserer Reise auf einer ausführlichen Schifffahrt auf Spree und Landwehrkanal. In Potsdam, der einstigen Residenzstadt Preussens, sind die Schlösser und Gärten von Sanssouci zum Inbegriff des glanz- und ruhmvollen Zeitalters Friedrichs des Grossen geworden. Ausflüge im bequemen Reisebus führen uns in die in einer herrlichen Seen- und Waldlandschaft gelegenen Städtchen Neuruppin und Rheinsberg, den einzigartigen, von Kanälen und Flussarmen durchzogenen Spreewald sowie zu den imposanten Klosteranlagen von Chorin und Neuzelle. Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Sommer in Berlin!

1. Tag (Mo): Anreise und erste Stippvisite

Flug am Vormittag von Zürich nach Berlin. Das alte Berlin finden Sie direkt vor Ihrem Hotel, dem sehr angenehmen, an der Ecke Friedrichstrasse/Unter den Linden gelegenen Westin Grand. Ein erster Erkundungsspaziergang führt uns im historischen Zentrum zum Gendarmenmarkt, dem vielleicht berühmtesten Platz der Stadt und zum ehemaligen Forum Fridericianum mit der gerade wieder eröffneten Staatsoper. Wir sehen die Museumsinsel sowie das neu errichtete Berliner Stadtschloss. Abendessen im beliebten Stadtteil Prenzlauer Berg. 6 Übernachtungen und Abendessen in Berlin.

Gendarmenmarkt mit Deutschem Dom und Schauspielhaus

2. Tag (Di): Wasserstadt Berlin

Eine Schifffahrt eröffnet uns am Vormittag Berlin vom Wasser aus: Auf dem Landwehrkanal gelangen wir durch die Stadtteile Friedrichshain, Kreuzberg und Tiergarten nach Charlottenburg. Im zauberhaften Schlosspark geniessen wir eine Mussestunde und können zu Mittag essen. Danach besuchen wir das Museum Heinz Berggruen, das eine hervorragende Sammlung von Pablo Picasso und anderen Meistern der klassischen Moderne zu bieten hat. Am Nachmittag geht es wieder aufs Schiff. Die Fahrt auf der Spree führt uns durch die Stadtteile Wedding und Mitte zum Regierungsviertel, wo das Bundeskanzleramt und das Reichstagsgebäude mit der berühmten gläsernen Kuppel Akzente setzen. Der weitere Nachmittag ist frei.

Abendstimmung im Regierungsviertel

3. Tag (Mi): Kloster Neuzelle und Spreewald

Der Spreewald ist ein ausgedehntes Flussauengebiet und eine historische Kulturlandschaft im Südosten des Bundeslandes Brandenburg. Hauptmerkmal ist die natürliche Flusslaufverzweigung der Spree, die durch angelegte Kanäle erweitert wurde. Zunächst erwartet uns jedoch eine Überraschung: Mit dem ehemaligen Zisterzienserkloster Neuzelle hat sich im schon früh reformierten Brandenburg durch einen Zufall der Geschichte eine der schönsten barocken Klosteranlagen Norddeutschlands erhalten. Hauptort des Spreewalds ist Lübbenau, dessen Einwohner überwiegend Nachkommen der Sorben sind, einer in Deutschland beheimateten slawischen Minderheit. Von hier aus unternehmen wir eine Bootsfahrt durch das weitverzweigte Netz von Wasserläufen, die durch reizvolle alte Dörfer mit ihren malerischen Bauernhäusern und Gärten führen.

Kloster Neuzelle mit barockem Garten

4. Tag (Do): Neuruppin und Rheinsberg

Am Westufer des Ruppiner Sees gelegen überrascht in Neuruppin die grosszügige Stadtanlage mit ihren schönen Bürgerhäusern. Theodor Fontane und Karl Friedrich Schinkel erblickten hier das Licht der Welt. Wir besuchen die gotische Klosterkirche und den reizvollen von Friedrich II. angelegten Tempelgarten. Dem Charme von Rheinsberg huldigten Theodor Fontane in seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg und Kurt Tucholsky mit seiner gleichnamigen Erzählung. Das idyllisch am See gelegene Rokokoschloss bewohnte Friedrich der Grosse als Kronprinz, später residierte hier sein Bruder Heinrich. Zeit für einen Spaziergang im wundervollen Schlosspark.

Schloss Rheinsberg

5. Tag (Fr): Schlösser und Gärten in Potsdam

Die einstige Residenzstadt Potsdam und die Schlösser und Gärten von Sanssouci sind zum Inbegriff des glanz- und ruhmvollen Zeitalters Friedrichs des Grossen geworden. Die eindrucksvollen Schlossanlagen und weitläufigen Parks gehören seit 1997 zum Unesco Weltkulturerbe. Ein Spaziergang führt uns zu Friedenskirche, Orangerie und dem Chinesischen Teehaus. Wir besichtigen Schloss Sanssouci, das Rückzugsdomizil des alten Fritz und Kleinod des preussischen Rokoko. Nach der Mittagspause im Krongut Bornstedt, einem vom Romantiker-König Friedrich Wilhelm IV. geschaffenen Musterdorf, spazieren wir durch die barocken Strassen der Altstadt zum wieder errichteten Stadtschloss und zum pittoresken Holländischen Viertel.

Im Park von Sanssouci

6. Tag (Sa): Gärten der Welt und Konzert im Kloster Chorin

In den Gärten der Welt im Berliner Stadtteil Hellersdorf lässt sich internationale Gartenkunst verschiedener Epochen und Regionen eindrucksvoll und vielfältig erleben. Jahrtausende alte Traditionen treffen hier auf zeitgenössische Landschaftskunst von fünf Kontinenten. Ob orientalisch, asiatisch, australisch, südamerikanisch, afrikanisch oder europäisch: Der Garten ist in allen Kulturen der Welt ein Ort des Friedens, der Schönheit und des Glücks. Am Nachmittag besuchen wir das nordöstlich von Berlin gelegene Chorin. Die grossartige, in rotem Backstein errichtete Zisterzienserabtei gehört – wenn auch Ruine – zu den schönsten gotischen Klöstern Europas. Hier hören wir ein Konzert des Choriner Musiksommers, das Programm geben wir Ihnen im November 2018 bekannt.

Kirchenfassade und
Kreuzgang von Kloster Chorin

7. Tag (So): Am Wannsee und Heimreise

Vor der Fahrt zum Flughafen besuchen wir den direkt am Wannsee gelegenen Garten von Max Liebermann, den der bekannteste deutsche Maler des Impressionismus nach seinen eigenen Vorstellungen angelegt hat und der ihn zu einer Reihe von bezaubernden Gartenbildern inspirierte. Transfer zum Flughafen Tegel und Rückflug nach Zürich.

Bildnachweis

Reisetermin

22. - 28. Juli 2019
(7 Reisetage)

Reiseleitung

Vladislav Martynek
Vladislav Martynek

Leistungen

Flug von Zürich nach Berlin und zurück

Transfers und Ausflüge im bequemen Reisebus

6 Übernachtungen mit Frühstück
in gehobener Hotelklasse

6 Mittag- bzw. Abendessen

Eintritte, Führungen und Schifffahrten lt. Programm, Reiseliteratur

Ticket für Konzert im Kloster Chorin in bester Kategorie

Mindestteilnehmerzahl: 12 / maximal 20

Reiserücktritts-Versicherung
(fakultativ): ab SFr. 112

Reiserücktritts-Jahresversicherung
(fakultativ): auf Anfrage

Preis pro Person im Doppelzimmer:
SFr. 2490
Preis pro Person im Einzelzimmer:
SFr. 2890