Goldmann Reisen

Valencia – Spaniens mediterrane Königin

Als „ein auf die Erde gefallenes Stück Himmel“ wird Valencia von seinen Bewohnern liebevoll umschrieben. Lebendig, einladend und elegant präsentiert sich die zauberhafte Altstadt schon beim ersten Spaziergang. Erleben Sie ihre herausragenden Sehenswürdigkeiten: Lonja de la Seda, die Seidenbörse, eines der bedeutendsten profanen Bauwerke der europäischen Gotik, die mächtige Kathedrale, Wahrzeichen der Stadt, luxuriöse Herrenhäuser, gotische Paläste, Gartenanlagen und Parks. Modern und zukunftsweisend in ihrer gestalterischen Extravaganz zeigt sich die neue „Stadt der Künste und Wissenschaften“, für die der in Valencia geborene Architekt Santiago Calatrava architektonische Meisterwerke entworfen hat. Flanieren Sie nach einem Tag voller kultureller Erlebnisse abends durch die gepflegten Boulevards der Innenstadt oder auf der beliebten Strandpromenade. Freuen Sie sich auf eine Stadt, die das Meer liebt, auf historischen Glanz und avantgardistische Architektur sowie auf eine ausgezeichnete maritime Küche - kurz: Freuen Sie sich auf Valencia!
 

1. Tag (Mo): Bienvenidos a Valencia

Am späten Vormittag Direktflug von Zürich nach Valencia. Nach unserer Ankunft im Hotel unternehmen wir einen ersten Entdeckungsspaziergang durch die reizvolle Altstadt Valencias. Durch das mittelalterliche Gassengeflecht gelangen wir auf die Plaza de la Reina, wo sich die an der Stelle einer Moschee errichtete Kathedrale erhebt. Hier steht auch das Wahrzeichen der Stadt, der von den Valencianos heiss geliebte Glockenturm El Miguelete. Am Abend erwartet uns ein Essen mit regionalen Spezialitäten. 4 Übernachtungen und Abendessen in Valencia.

Plaza de la Reina mit Kathedrale

2. Tag (Di): Valencia und seine Schätze

Die Seidenbörse Lonja de la Seda – ein Meisterwerk der spanischen Gotik – ist ein Beispiel für das unvergleichliche architektonische Erbe Valencias - vier Jahrhunderte webten hier Menschen am Reichtum der Stadt. Der Palacio de los Borjas steht für den Triumph der Dynastie der Borgia, die hier in Valencia ihren Ursprung hat und die so schillernde Persönlichkeiten wie Papst Alexander VI., Lucrezia und Cesare Borgia hervorbrachte. Nach der Mittagspause in der wahrscheinlich schönsten Markthalle Spaniens besichtigen wir die gotisch-barocke Kathedrale. Hier begegnen wir religiösen Fresken und Gemälden des grossen spanischen Malers Francisco de Goya. Der spätere Nachmittag steht zur freien Verfügung. Valencia, die drittgrößte Stadt Spaniens, besitzt quirlige Viertel, elegante Boulevards und eines der schönsten Aquarien weltweit.

Valencias berühmte Markthalle

3. Tag (Mi): Valencia und Santiago Calatrava

Vormittags wartet das Museo de Bellas Artes auf uns. Neben dem Prado in Madrid besitzt Valencia die beste Sammlung spanischer Malerei - von El Greco über Velázquez bis zu Goya. Nach der Mittagspause lernen wir das moderne Valencia kennen. Der weltberühmte Architekt Santiago Calatrava hat seiner Geburtsstadt ein ganzes Viertel gebaut. Bei einem Rundgang durch diese Stadt der Künste und Wissenschaften erfahren Sie mehr über Calatravas Projekte und seine Philosophie. Ein Highlight ist eine Führung durch das futuristisch anmutende Opernhaus, welches 2005 eröffnet wurde. Was wäre der Besuch Valencias ohne eine Paella Valenciana? Diese werden wir in einem Restaurant  am Stadtstrand geniessen und dabei unsere Tageserlebnisse Revue passieren lassen.

Stadt der Künste und Wissenschaften

4. Tag (Do): Im Land der Borja – Wein, Reis und Orangen

Die Borgia, so die heute bekanntere italienische Version des Familiennamens, stehen für einen ersten Höhepunkt der Renaissancekultur in Rom, aber auch für die Skrupellosigkeit und Machtgier des Papsttums am Anfang der Neuzeit. In den südlich von Valencia gelegenen Städtchen Gandia und Xativa liegen ihre Wurzeln. Der Herzogspalast von Gandia besitzt einen schönen Innenhof und prächtig ausgestattete Innenräume wie zum Beispiel die Goldene Galerie. Die Hügellandschaft zwischen der Mittelmeerküste und der Borgia-Burg von Xativa prägen Weingärten und Orangenplantagen soweit das Auge reicht, von hier kommen die saftreichen und süssen Naranjas del Carmen. Auf dem Rückweg nach Valencia besuchen wir das Landschaftsschutzgebiet La Albufera mit dem Anbaugebiet der für die Paella benötigten Reissorten. Wie wäre es am Abend mit einem Opernbesuch? Das neue Jahresprogramm ist im Moment noch nicht veröffentlicht, gern informieren wir Sie im September darüber.

Torres de Serranos, Tor in die Altstadt

5. Tag (Fr): Abschied von Valencia!

Vor dem Rückflug bleibt noch Zeit für einen Einkaufbummel durch die schönen Geschäftsstrassen der Innenstadt, die vor allem im noblen Viertel L’Eixample zu finden sind. Am frühen Nachmittag Rückflug nach Zürich.

Palacio del Marques de dos Aguas in Valencia

Reisetermin

14. - 18. Oktober 2019
(5 Reisetage)

Reiseleitung

Vladislav Martynek
Vladislav Martynek

Der weltweit renommierte Architekt und Ingenieur Santiago Calatrava hat mit der Stadt der Künste und Wissenschaften in seiner Heimatstadt Valencia ein architektonisches Ausrufezeichen gesetzt. Seine Handschrift ist unverkennbar. Filigrane Bögen, lichtdurchflutete Glas- und Stahlkonstruktionen, Bauwerke am Rande des technisch Möglichen, kühne Gebilde mit einem ausgeprägten Hang zum Exzentrischen. Die Grenze zwischen Architektur und Skulptur zerfliesst; alles Zweckgebundene verliert sich unter der optischen Gesamtwirkung. Makelloses Weiss unterstreicht die konstruktive Struktur seiner Bauten, die je nach Tageszeit und vor allem auch bei Nacht eine ganz eigene Wirkung entfalten.

Leistungen

Direktflug von Zürich nach Valencia und zurück

Transfers und Ausflug im bequemen Reisebus

4 Übernachtungen mit Frühstück in gehobener Hotelklasse

4 Mittag- bzw. Abendessen,

Führungen und Eintritte lt. Programm

Reiseliteratur

Mindestteilnehmerzahl: 12 / maximal 25

 

Reiserücktritts-Versicherung
(fakultativ): ab SFr. 63

Reiserücktritts-Jahresversicherung
(fakultativ): auf Anfrage

Preis pro Person im Doppelzimmer:
SFr. 1560
Preis pro Person im Einzelzimmer:
SFr. 1780